*
Change Management Teil 2: Akteure, Rollen und Verantwortlichkeiten

Change Management Teil 2: Akteure, Rollen und Verantwortlichkeiten

5. Oktober 2018Tags: Keine Kommentare Daniel Gutjahr

Abschnitt 1:

Wie wir bereits im ersten Teil dieser Artikelreihe erläutert haben, sind Veränderungen zu einem festen Bestandteil in Unternehmen geworden und mittlerweile sogar notwendig, um eine langfristige Wirtschaftlichkeit zu sichern. Durch ein integriertes Change-Management sind Organisationen in der Lage, dem Wandel bzw. den Veränderungen bewusst gegenüberzutreten und diese gekonnt zu managen.

Damit dies gelingen kann muss sich jede Organisation, die ein integriertes Change-Management leben möchte, darüber im Klaren sein, dass diese Maßnahme eine Reihe von Personen bindet. Darüber hinaus müssen alle Beteiligten der Organisation ein Verständnis für die Rollen des Change-Managements entwickeln. Aus diesem Grund gehen wir in diesem Teil konkret auf die Hauptakteure und ihre Aufgaben ein.

Folgende Hauptakteure werden im Rahmen von Change-Management-Maßnahmen eingesetzt: Das Top-Management und ggfls. Sponsoren, Experten, Change Agents und die betroffenen Mitarbeiter.

Das Top-Management kann gleichermaßen die Geschäftsführung sein. Die Definition hängt von der Größe des Unternehmens bzw. von der Größe der Führungsabteilung ab. Das Top-Management und die Sponsoren haben das Schaffen eines Dringlichkeitsempfinden zur Aufgabe. Sie sind für die ausschlaggebenden Impulse, die einen Wandel anstoßen, verantwortlich, da dieser Personenkreis die Vision definiert, entsprechende Arbeitsgruppen zusammensetzt und die Ressourcen verteilt

Experten sind in diesem Kontext als eine Gruppe funktionsübergreifender Ansprechpartner zu verstehen. Sie bringen spezifische Kompetenzen, sowie ein großes Wissensspektrum in ihren entsprechenden Bereichen mit und stehen für Fragen und Problemlösungsansätze zur Verfügung.

Als Change Agents werden Personen bezeichnet, die durch operatives Mitarbeiten als Verbindung zu betroffenen Mitarbeitern gesehen werden. Ihre wesentliche Funktion besteht darin, die Mitarbeiter während des Veränderungsprozesses zu unterstützen. Change Agents, auch Change Manager genannt, können sowohl interne als auch externe Berater oder auch Führungskräfte sein. Die Rolle der Change Agents ist nicht zu unterschätzen, da sie als Veränderungshelfer keine dominante Rolle inne haben dürfen gleichzeitig jedoch als Fach- und Prozesspromotoren über einschlägige Qualifikationen verfügen. Dennoch sind sie in erster Linie unterstützend tätig mit dem Ziel, dass die Organisationsmitglieder selbständig neue Prozesse schaffen.

Die betroffenen Mitarbeiter sind letztendlich die Akteure, die am Wichtigsten anzusehen sind. Denn sie sind es die das Veränderungsvorhaben langfristig umsetzen können und unter den neuen Gegebenheiten Leistungen erzielen.

…Fortsetzung folgt…

Quellen:

  • Simone Kauffeld, Henrike Schneider: Organisationsentwicklung und -beratung
  • Dietmar Vahs: Organisation – Ein Lehr- und Managementbuch
  • Christoph Lindinger, Ina Goller: Change Management leicht gemacht – Heute hier, morgen dort?
  • Georg Kraus, Christel Becker-Kolle, Thomas Fischer: Change-Management

Kommentare

Leave a Reply

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Popular Posts

Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Trainee im Karrierepfad Project Management Office (PMO) – und nun? Welche Aufgabengebiete werden von einem PMO abgedeckt und welche Aufgaben stellen sich konkret unseren Trainees in diesem Karrierepfad? Die Erwartungen an ein PMO reichen von Einzelfunktionen wie bspw. dem Durchsetzen von Standards oder dem reinen Coaching bis hin zur Steuerung des gesamten Projektportfolios. In der […]
read more ←
Beraterinterview Artur Hefner
Beraterinterview Artur Hefner
Kannst Du das Projekt, an dem Du gerade arbeitest, und Deine spezifische Aufgabe darin kurz beschreiben? Das Projekt MERKUR (Meldewesen, Europäische Regulierung: Konzeption, Umsetzung, Reporting) stellt die Meldefähigkeit der Bank und ihrer Töchter sicher. Meine Aufgaben sind im Anforderungsmanagement angesiedelt. Ich fungiere als Schnittstelle zwischen den Fachprojekten und der IT-Umsetzung, damit gehen unter anderem Koordinationsaufgaben […]
read more ←
Mitarbeiterinterview: Chiara Väth
Mitarbeiterinterview: Chiara Väth
Seit wann arbeitest Du bei der Talentschmiede? Ich bin seit September 2017 bei der Talentschmiede tätig. Zunächst bin ich als Vollzeitkraft im Recruiting eingestiegen. Durch den Beginn meines Masterstudiums bin ich aktuell bei der Talentschmiede als Werkstudentin tätig und unterstütze weiterhin das Recruiting-Team. Wie bist Du zu uns gekommen und was hat Dich dazu bewogen, […]
read more ←

Pin It on Pinterest

Share This