*
Ausprägungen des DISG-Tests

Ausprägungen des DISG-Tests

6. Juni 2012Tags: Keine Kommentare Simon Krüger

Wer bin ich? Und wenn ja wie viele? Dieser Fragestellung widmete sich Richard D. Precht bereits in seinem gleichnamigen Bestseller.

Entscheidend ist die Kombination

Es geht also nicht nur darum herauszufinden, welcher Typ man ist, sondern vielmehr wie dominant die einzelnen Ausprägungen in einem sind. Damit wird das System weit komplexer, als es zunächst den Anschein hat. Der DISG®-Test erfasst sowohl den Persönlichkeitstyp, den man z.B. im Berufsfeld nach Außen zeigt, als auch den innen liegenden, nicht präsenten Teil. Das kann unter Umständen gleich oder ähnlich sein, aber in vielen Fällen unterscheiden sich diese Typen.

Die einzelnen Typen lassen sich grob den folgenden Eigenschaften zuordnen.

  • Dominant: Direkt und bestimmt

„D“s sind  durchsetzungsfähige, konsequente, entschlossene, willensstarke Menschen, die gerne Herausforderungen annehmen, Aktionen setzen und sofortige Resultate wollen.
Dabei nehmen sie gerne mögliche Risiken in Kauf, sind und zeigen sich entscheidungsfreudig, wenn die Argumente stimmen. Sie sind direkt, treten zumeist sehr autoritär auf und übernehmen gerne das Kommando.

  • Initiativ: Optimistisch und aufgeschlossen

„I“s sind Menschen, die gerne in Teams arbeiten, extrovertiert und kommunikativ sind und schnell Kontakte knüpfen. Sie haben  Ideen, die sie gerne  teilen und sind in der Lage andere mitzureißen. Sie zeichnen sich insbesondere durch Optimismus und Vielseitigkeit aus.

  • Stetig: Einfühlsam und kooperativ

„S“s sind hilfsbereite, sympathische  Zeitgenossen, die gerne eher hinter den Kulissen agieren. Sie gelten als loyal, beständig und geduldig. In ihrer Arbeitsweise sind sie sehr genau, halten aber auch gerne an dem eigenen Können und bestehenden Arbeitsprozessen fest, anstatt Veränderungen zu befürworten.

  • Gewissenhaft: Bedacht und korrekt

„G“s sind auf Qualität bedacht und streben nach Perfektion. Sie planen gerne voraus, hinterfragen alles kritisch, analysieren gerne und halten sich an Fakten. Auch sie nehmen gerne einmal definierte Arbeitsabläufe an, wenn diese qualitativ hochwertige Ergebnisse gewährleisten.

Der DISG-Test wird in Deutschland von der Firma Inscape Publishing lizenziert und von zertifizierten Trainern durchgeführt und angewendet. Allerdings habt Ihr auch die Möglichkeit diesen selbständig  und kostenlos im Internet durchzuführen.

Probiert es ruhig aus, Ihr werdet sicherlich von dem einen oder anderen Ergebnissen überrascht sein.
Lasst Euch auch ruhig von Freunden, Kollegen und Bekannten eine Einschätzung geben, um zu erfahren, wie andere Euch sehen.

Hier gehts zum Test! DISG-Test

Bleibt gespannt, nächste Woche erläutern wir den Nutzen des Test für Euer Privat- oder Berufsleben!

Kommentare

Leave a Reply

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Popular Posts

Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Trainee im Karrierepfad Project Management Office (PMO) – und nun? Welche Aufgabengebiete werden von einem PMO abgedeckt und welche Aufgaben stellen sich konkret unseren Trainees in diesem Karrierepfad? Die Erwartungen an ein PMO reichen von Einzelfunktionen wie bspw. dem Durchsetzen von Standards oder dem reinen Coaching bis hin zur Steuerung des gesamten Projektportfolios. In der […]
read more ←
Beraterinterview Artur Hefner
Beraterinterview Artur Hefner
Kannst Du das Projekt, an dem Du gerade arbeitest, und Deine spezifische Aufgabe darin kurz beschreiben? Das Projekt MERKUR (Meldewesen, Europäische Regulierung: Konzeption, Umsetzung, Reporting) stellt die Meldefähigkeit der Bank und ihrer Töchter sicher. Meine Aufgaben sind im Anforderungsmanagement angesiedelt. Ich fungiere als Schnittstelle zwischen den Fachprojekten und der IT-Umsetzung, damit gehen unter anderem Koordinationsaufgaben […]
read more ←
Mitarbeiterinterview: Chiara Väth
Mitarbeiterinterview: Chiara Väth
Seit wann arbeitest Du bei der Talentschmiede? Ich bin seit September 2017 bei der Talentschmiede tätig. Zunächst bin ich als Vollzeitkraft im Recruiting eingestiegen. Durch den Beginn meines Masterstudiums bin ich aktuell bei der Talentschmiede als Werkstudentin tätig und unterstütze weiterhin das Recruiting-Team. Wie bist Du zu uns gekommen und was hat Dich dazu bewogen, […]
read more ←

Pin It on Pinterest

Share This