*
Die Bekämpfer des Bösen: Aufgaben eines IT-Security Consultants

Die Bekämpfer des Bösen: Aufgaben eines IT-Security Consultants

21. August 2020Tags: Keine Kommentare Charlotte Zohner

Der Megatrend Digitalisierung spielt heutzutage eine übergeordnete Rolle und gewinnt sowohl in der Gesellschaft als auch in der Wirtschaft gleichermaßen an Wichtigkeit. Doch auch die Digitalisierung hat ihre Schattenseiten. So können Hackerangriffe, Cyber Crime und Datenklau für einen erheblichen Schaden in Unternehmen und Organisationen sorgen. Vor allem in Zeiten, in denen Cloud-Lösungen und mobile Endgeräte immer wichtiger werden, wird es für Unternehmen umso essentieller, sich rechtzeitig davor zu schützen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen. An dieser Stelle kommt die Rolle des IT-Security Consultants ins Spiel.

IT-Security Consultants entwickeln die Strategie eines Unternehmens, um das Risiko unerlaubter Zugriffe auf Informationssysteme und Daten zu verringern. Sie analysieren bestehende Security Issues und erarbeiten Maßnahmen zu Verhinderung oder Behebung von Sicherheitslücken. Außerdem steuern sie, welche Benutzer Zugriff auf bestimmte Systeme oder Anwendungen haben.

Was macht ein IT-Security Consultant im Arbeitsalltag?

Im Bereich IT-Security-Management wirken IT-Security Consultants an der Gestaltung und Weiterentwicklung organisatorischer und technischer Prozesse des IT-Security-Managements mit. Sie analysieren und konzeptionieren Sicherheitsanforderungen, verantworten eigene IT-Sicherheitsprojekte und beraten zu Sicherheitsthemen.

Im Bereich Identity- & Accessmanagement sind sie für die fachliche Betreuung der Berechtigungssysteme zuständig. Sie kontrollieren die Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen, erstellen Statusberichte und bilden die Schnittstelle zu den technisch verantwortlichen Einheiten.

Im Bereich Cyber Security sind IT-Security Consultants für die technische Analyse von Sicherheitsrisikos und deren Ursachen verantwortlich. Hieraus leiten sie Optimierungspotentiale ab und konzeptionieren Sicherheitslösungen. Sie entwickeln die Analyseverfahren sowie die Sicherheitsprozesse und -regelungen weiter.

Welche fachlichen Anforderungen sollte ein IT-Security Consultant mitbringen?

Ein IT-Security Consultant sollte ein abgeschlossenes Studium beziehungsweise eine Ausbildung mit IT-Schwerpunkt absolviert haben. Außerdem sollten er analytisches Denkvermögen, gedankliche Flexibilität sowie Problemlösungsfähigkeit besitzen. Auch eine Affinität zum Thema Cyber Security ist für diesen Beruf sehr wichtig.

In der Talentschmiede suchen wir stetig nach motivierten Talenten, die sich gerne im Bereich IT-Security weiterentwickeln möchten. Schaut dazu gerne auf unserer Jobseite vorbei.

Lest dazu auch die Beraterinterviews mit unseren IT-Security Consultants:

Beraterinterview mit Christoph

Beraterinterview mit Simon S.

 

Quellen

https://www.get-in-it.de/magazin/arbeitswelt/it-berufe/was-macht-ein-it-security-consultant

 

Kommentare

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Popular Posts

Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Aufgaben eines Project Management Office (PMO)
Trainee im Karrierepfad Project Management Office (PMO) – und nun? Welche Aufgabengebiete werden von einem PMO abgedeckt und welche Aufgaben stellen sich konkret unseren Trainees in diesem Karrierepfad? Die Erwartungen an ein PMO reichen von Einzelfunktionen wie bspw. dem Durchsetzen von Standards oder dem reinen Coaching bis hin zur Steuerung des gesamten Projektportfolios. In der […]
read more ←
Beraterinterview mit Artur
Beraterinterview mit Artur
Kannst Du das Projekt, an dem Du gerade arbeitest, und Deine spezifische Aufgabe darin kurz beschreiben? Das Projekt MERKUR (Meldewesen, Europäische Regulierung: Konzeption, Umsetzung, Reporting) stellt die Meldefähigkeit der Bank und ihrer Töchter sicher. Meine Aufgaben sind im Anforderungsmanagement angesiedelt. Ich fungiere als Schnittstelle zwischen den Fachprojekten und der IT-Umsetzung, damit gehen unter anderem Koordinationsaufgaben […]
read more ←
Mitarbeiterinterview mit Chiara
Mitarbeiterinterview mit Chiara
Seit wann arbeitest Du bei der Talentschmiede? Ich bin seit September 2017 bei der Talentschmiede tätig. Zunächst bin ich als Vollzeitkraft im Recruiting eingestiegen. Durch den Beginn meines Masterstudiums bin ich aktuell bei der Talentschmiede als Werkstudentin tätig und unterstütze weiterhin das Recruiting-Team. Wie bist Du zu uns gekommen und was hat Dich dazu bewogen, […]
read more ←
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Pin It on Pinterest

Share This